Naturlandschaft mir mediterranem Flair

Ganz gleich, ob Sie einen Ausflug ins Grüne mit der ganzen Familie planen, die Ruhe eines abgeschiedenen Tales suchen oder spezielle Interessen als Naturfreund haben: Der Bayerische Jura ist die richtige Wahl! Hier erwartet Sie ein artenreiches Mosaik aus Flusstälern und Wäldern, reich an Felslandschaften, Wiesen und Höhlen. Eine naturnahe Landschaft, die so gut wie überall vom Kalkgestein des Untergrundes bestimmt wird, kennzeichnet den Bayerischen Jura. Eine sanft gewellte Hügellandschaft, die häufig an Gegenden im Mittelmeerraum erinnert. Tatsächlich spricht man von so manchem Winkel auch als "Toskana der Oberpfalz" - nicht zu unrecht, denn Parallelen zum Süden lassen sich durchaus ziehen: Weiße Felslandschaften, die sich schroff aus der Landschaft erheben und unbewaldete Wiesen und Hänge, auf denen uns an heißen Tagen die aromatischen Düfte von Kräutern umfangen, verbreiten mediterranes Flair. Mit seiner artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, abwechslungsreichen Landschaftsformen, sowie geologischen Highlights ist der Bayerische Jura ein Dorado für jeden Naturfreund.

Sehens- und erlebenswerte Kultur

Kaum eine andere Gegend verfügt über ein so reichhaltiges Erbe aus allen Epochen von der Steinzeit bis zur jüngeren Geschichte. In besuchenswerten Museen, bekannten Klöstern, Schlössern, Burganlagen und Wallfahrtskirchen leben die Geschichten von damals weiter. Viele der historischen Bauwerke dienen heute als Kulisse für das vielseitige Veranstaltungsangebot im Bayerischen Jura. Die Klöster in Weltenburg, Plankstetten und Ensdorf oder das Kultur-Schloss Theuern sind nur die bekanntesten aus einer Vielzahl kultureller und architektonischer Highlights. Das Veranstaltungsangebot reicht von Jahrmärkten, Kirchweihen, Kabaret und Konzerten bis hin zu künstlerischen Inszenierungen und Festspielen. Moderne Umweltbildungszentren, Freilichtbühnen und Erlebniszentren runden das Angebot ab. Eng verknüpft mit der naturnahen Landschaft kommt der Gourmet auf seine Kosten, sei es im Rahmen der Wildwochen, sei es beim Genuss der bekannten Gerichte vom regionalen Juradistl- und Altmühltaler Lamm. Gegen den Durst hilft eine der vielen lokalen Bierspezialitäten, denn im Bayerischen Jura gibt es sie noch, die kleinen Privatbrauereien. Totale Entspannung bieten schließlich die Thermalbäder und die zahlreichen Wellnesshotels mit ihrem Verwöhnprogramm.

Natur und Kultur am Jurasteig

Ursprüngliche Flusslandschaften wechseln ab mit mediterran anmutenden Karstlandschaften. Schlösser und Klöster liegen ebenso am Jurasteig wie Felszinnen, duftende Wacholderheiden, lichte Kiefern- und schattige Buchenwälder. Naturfreunde können am Jurasteig noch Tiere und Pflanzen beobachten, die andernorts selten geworden sind. Wanderfalke, Fledermaus und Eisvogel haben im Bayerischen Jura noch ein Zuhause. Zahlreiche Orchideen, Karthäusernelke und Zittergras sind ständige Begleiter am Wegesrand.

Weitere Informationen:
www.jurasteig.de

Der Fünf-Flüsse-Radweg ist ein wahrer Rad-Klassiker

Der Streckenverlauf entlang der Flüsse Vils, Naab, Altmühl, Donau und Pegnitz verspricht landschaftliche Schönheit
 wie Einzigartigkeit, Abwechslungsreichtum, unzählige Sehenswürdigkeiten – und bietet damit ein Radwandererlebnis höchster Güte. Die raue Liebenswürdigkeit der oberpfälzischen Landschaft und ihrer Menschen lernt man auf der rund 300 Kilometer langen Strecke ebenso kennen, wie das durch und durch fränkisch geprägte Land südlich und östlich von Nürnberg. Städte mit großem Namen und reicher Geschichte wie Nürnberg, Regensburg, Amberg, Neumarkt i.d.OPf. oder Beilngries und romantische kleinere Städte wie Kelheim, Berching, Dietfurt und Hersbruck laden jeden Radler ein, mit ihnen ein besonderes Stück Bayern näher kennen zu lernen.

Weitere Informationen:
www.fuenf-fluesse-radweg.info